BDL BauDienstLeistungen Untermain GmbH – Landkreis Miltenberg

BauDienstLeistungen rationell und preiswert: moderne Technik und aktuelle Verfahrensweisen bringen ökonomische und fachgerechte Leistungen am Bau …

Zuwegung für Windkraftanlagen

Windpark “Neutscher Höhe” bei Groß-Bieberau

Dort werden zwei Windkraftanlagen errichtet – mehr oder weniger auf “freiem Feld”. Was geschieht, wenn für die Schwerlasttransporte keine befestigten Zuwege existieren, sieht man auf folgendem Bild:

Kein vernünftiger Zuweg zur Baustelle der Windkraftanlage

Die Herstellung von Zuwegungen für die Anlieferung von Baumaterialien sowie den Windkraftanlagen ist für den reibungslosen Ablauf des Bau-Geschehens unabdingbar. Da es mit “ein wenig Schotter” bei Weitem nicht getan ist, muss ein Profi diese Aufgaben übernehmen!

BDL – BauDienstLeistungen Untermain GmbH

Herstellung der Zuwegung für die Windkraftwanlage Neutscher Höhe

Die Zuwegungen für Windkraftanlagen werden grundsätzlich ausgehoben und es wird Schotter zur Verfestigung und Stabilisierung eingebaut. Die Bankette der Straßen müssen verbreitert werden, damit die großen Tieflader bei der Anlieferung der Windkraftanlagen durchfahren können.

Die Zuwege zur WKA sind nun mit Schotter aufgefüllt

Des Weiteren werden von BDL Kranstellplätze für die großen Kräne zum Aufstellen der Windkraftanlage ausgehoben und mit Schotter befestigt.

Herstellung der Baugrube für die Windkraftanklage Neutscher Höhe

Die Baugrauben für die Betonfundamente der Windkraftanlagen werden ebenfalls von BDL ausgehoben und nach Herstellung der Fundamente wieder verfüllt.

Fundament mit Bewehrung für dei WKA Neutscher Höhe

Brückenabbruch in der Nacht …

Brueckenabbruch in einer Nacht- und Nebel-Aktion - Raum Wallduern

Der Abbruch dieser Eisenbahnbrücke muss in reiner Nachtarbeit vollbracht werden, da der Zugverkehr tagsüber nicht gestört werden darf.

In diesem Beispiel handelt es sich um die Zugstrecke zwischen Walldürn und Buchen. Die Arbeitszeit ist täglich begrenzt von 21.00 Uhr – 5.00 Uhr. Es bedarf vieler Vorbereitungen – z.B. müssen vor dem Beginn der Abbrucharbeiten die Schienen zum Schutz vor herunterfallendem Abbruchmaterial mit Metallplatten abgedeckt werden – bis zur Durchfahrt des ersten Zuges muss alles wieder entfernt sein … Viele Anbaugeräte, wie z.B. Meißel und Abbruchzangen, müssen mehfach vorhanden sein, so dass z. B. bei Defekten von Hydraulikschläuchen nahtlos weiter gearbeitet werden kann und es zu keinen größeren Zeitverzögerungen kommt.

Gute Ausleuchtung der Nachbaustelle

Was tagsüber schon sehr zeitaufwändig sein kann, gestaltet sich des Nachts noch um einiges schwieriger: Riesige Meißel müssen punktgenau ihre Arbeit verrichten – der Bediener eines Baggers braucht daher ein gutes Auge, um dem schweren Gerät den richtigen Weg zu weisen …

Punktlandung eines schweren Meißels ...

Das Material vom Abbruch wird in Containern und Schwerlast-LKW’s abgefahren – wäre unsere mobile Brechanlage momentan (mal) nicht vermietet, könnte sie hier beste Dienste leisten – ganz in der Nähe befinden sich viele Feldwege, bei denen die vom Brecher zermahlenen Trümmer in Bezug auf Waldwegebau, Rückewegebau und Waldwegesanierung hervorragend eingesetzt werden könnten …